"Über den wilden Fluss"
Die Vorgeschichte zum Goldenen Kompass

VanaVanille

Leider muss ich zugeben, dass ich die His Dark Materials-Reihe rund um das Mädchen Lyra (noch) nicht gelesen habe und so auch etwas skeptisch an das dazugehörige Prequel herangegangen bin. Im Nachhinein kann ich jedoch sagen, dass ich auch ohne große Vorkenntnisse (ein wenig Ahnung hatte ich aufgrund des Films dann doch schon) gut in die Geschichte hineinfand, die mich bald gefangen hielt. Malcolm, als wissbegieriger und angenehmer Charakter, und sein Dæmon Asta wuchsen mir schnell ans Herz und sollten sich bald als treue Begleiter während eines beschwerlichen aber ebenso fantastischen Abenteuers herausstellen.

Es waren vor allem die vielen Charaktere, die enge Beziehung zu den Dæmonen und das Wissen, dass hinter all dem eine sehr komplexe Welt steckt, das mich neugierig weiterlesen ließ. Einen solchen Sog verspürte ich zuletzt bei Tintenherz und Harry Potter - was beides schon ziemlich lang her ist - sodass ich während des Lesens fast nostalgisch wurde. Schnell stand für mich fest, dass Der Goldene Kompass und seine beiden Nachfolger bald gelesen werden müssen, damit ich Malcolms weitere Geschichte sofort nach Erscheinen verschlingen und vielleicht sogar noch etwas besser verstehen kann.  

Auch wenn ich glaube, alles verstanden zu haben, bin ich mir doch sicher, dass ein Fan der Reihe wesentlich mehr aus diesem Roman ziehen kann, als eine Einsteigerin wie ich. Dennoch lohnt sich dieses Buch sicher auch als erste Annäherung an die Trilogie, die dann sicherlich alle offengebliebenen Fragen beantworten wird. Ich freue mich auf jeden Fall über mehr von Lyra wie auch von Malcolm und hoffe, dass die Fortsetzungen ebenso spannend sind wie dieser erste Band.


Lange Rezi, kurzer Sinn...

+
Ein aufregendes Abenteuer mit vielen Hinweisen auf die His Dark Materials-Reihe und einem liebenswerten Protagonisten, angesiedelt in einer fantastischen Welt. Die Idee der Dæmonen bleibt dabei eine der schönsten.

-
Vermutlich hätte man mit mehr Vorwissen noch mehr verstehen können. Die letzten Kapitel waren im Gegensatz zum starken Anfang etwas langatmig.


2 Kommentare:

  1. Ahh ich bin so verdammt neugierig darauf, habe mir aber ein Buchkaufverbot auferlegt weil Geburtstag und Weihnachten bald anstehen und hoffe, dass mich irgendwer erloesen und mit diesem Buch beschenken wird :D Bisher habe ich wirklich wenig schlechtes gehoert, was sonst bei solchen Sequels ja eher seltener der Fall ist. Viel Spass mit der goldenen Kompass Trilogie, ich hoffe sie kann dich noch weiter mitreissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich dir fest die Daumen, dass sich das Buch unter den Geschenken befindet ;) Ich habe es wirklich gern gelesen, habe aber den Vergleich zur His Dark Materials-Reihe nicht, sodass ich glaube, dass es für dich ein ganz anderes Leseerlebnis bereithält als für mich. Aber ich hoffe, dass es ebenso positiv ausfällt :D

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry