"Tuataras Turtles all the Way down"

VanaVanille

Ich gebe es zu, ich bin nicht der größte John Green-Fan und glaubte vor Turtles all the way down auch nicht, dass er seinen Glückstreffer (The Fault in our Stars) wiederholen und mich nochmals mit einem seiner Romane begeistern könnte. Auch wenn mich psychische Störungen thematisch sehr ansprechen und ich ebenso erfreut darüber war, dass er sich ein zweites Mal für eine weibliche Protagonistin entschied (für mich wirken diese wesentlich authentischer als seine männlichen "Helden"), hatte ich also so meine Zweifel. Und ja, Herr Green ist in der Tat wieder in ein paar Fettnäpfchen getreten, aber in wesentlich weniger als ich vorher annahm.

Klassiker: "Verstand und Gefühl"

VanaVanille

Ein kleines Gewinnspiel für
Fantasyleser & Englischfreunde
[Beendet]

VanaVanille

Es passiert mir immer wieder, dass ich mir Bücher auf Englisch kaufe, weil ich davon ausgehe, nicht auf die deutsche Veröffentlichung warten zu können und kaum dass ich mich versehe, erscheinen sie in der deutschen Übersetzung und ihre englischen Geschwister stehen immer noch ungelesen in meinen Regalen. So verhält es sich leider auch mit diesen drei Schätzchen: A darker Shade of Magic von V.E. Schwab, Nevernight von Jay Kristoff und Six of Crows von Leigh Bardugo. Alle drei besitze ich nun in deutscher Sprache und somit wäre es nur zu schade, wenn die englischen Ausgaben in Vergessenheit geraten würden. Tja, und da kommt ihr ins Spiel...

Und weil ihr bestimmt schon genug davon habt, hier noch eine Meinung zu
"Das Lied der Krähen"

VanaVanille

Da die Bloggerwelt derzeit überquillt vor lauter Besprechungen, Gewinnspielen und Blogtouren zu Das Lied der Krähen und man davon ausgehen muss, dass schon fast alles zum Buch gesagt worden ist, möchte ich mich in dieser kleinen Auflistung von positiven wie negativen Punkten kurz fassen. Eins kann schon einmal vorweg genommen werden: mir hat der neue Roman von Leigh Bardugo zwar nicht ganz so gut gefallen, wie der Mehrheit der Leser, aber ich kann den Hype um das Buch trotzdem gut nachvollziehen. Warum? Seht selbst!